Archiv der alten Berichte - Frühjahr 2020


MÄRZ 2020

09.03.2020

A-Liga bleibt auf Erfolgskurs

Nach der Zwangspause wegen Spielveschiebung legte die A-Liga gegen
KV Kronlachner den nächsten Heimsieg nach.

Dafür war eine gute Mannschaftsleistung notwendig, die von Robert Partyka-Braun mit der Bestmarke des Matches von 533 Kegel und Herbert Knebel (512)
eingeläutet wurde.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten legten Reinhard Pötscher mit 518 Kegel und Monika Mildner (Bild), die ausnahmsweise das A-Team verstärkte und mit 528 Kegel punktete, nach und fixierten den klaren 5:1-Sieg!

Erster Punkteverlust der B-Liga im Frühjahr

Davor war in der B-Liga der KV Wr. Neudorf bei uns in der Blauen Lagune zu Gast.

Geprägt von sehr spannenden Duellen war zu Beginn unseren Damen das Glück nicht hold. Beide mussten ihren Punkt abgeben, Silvana Strebinger (470) trotz höherer Kegelanzahl als ihre Kontrahentin.

Herausragend war danach die Vorstellung von Alfred Weihs (Bild), er sicherte unserem Team mit 529 Kegel den Sieg bei den Gesamtkegel und mit seinem Mannschaftspunkt das 3:3!

Für mehr reichte es aber leider nicht, weil Reinhard Weiß (490) zwar auch mehr Kegel zu Buche hatte als sein Gegner, aber um exakt einen Kegel mehr benötigt hätte, um den Sieg zu holen....

07.03.2020

Sieg und Niederlage in BuLi gegen Neunkirchen

Mit dem SK FWT Neunkirchen kam ein noch mit Meisterambitionen motiviertes Team zu unsere Bundesliga-Damen in die Blaue Lagune.

Mit einer tollen Leistung von 545 Kegel hielt aber Liliana Falusi (Bild) super dagegen und holte damit nicht nur den Mannschaftspunkt sondern auch ein schönes Kegelplus!

Im zweiten Durchgang gelang es allerdings nicht mit den Gästen mitzuhalten und unsere Damen gerieten mit 1:3 in Rückstand.

Es schien trotzdem noch alles möglich, bis zum Schluss kämpften Romana Weiß, die sich auf 506 Kegel steigerte und Sabine Broekmann (488), die zwar den Punkt machte, aber bei den Gesamtkegel behielten die Neunkirchnerinnen die Oberhand.
Eine durchaus vermeidbare 2:6-Niederlage musste hingenommen werden.

Harter Kampf geht an unsere BuLi-Herren

Auch unsere Herren der Bundesliga empfingen den SK FWT Neunkirchen und wollten das gute Ergebnis der Vorwoche bestätigen.

Beim erwarteten engen Fight startete Janos Brancsek für unser Team gut in die Partie und holte mit 564 Kegel knapp aber doch den Punkt!

Sehenswert war danach die Vorstellung von Hubert Hirsch (Bild), der mit 584 Kegel und starkem Abräumen die Bestmarke des Abends und auch unseren weiteren Mannschaftspunkt fixierte.

Ein paar Kegel mussten noch aufgeholt werden, das war unserem Schlusspaar aber durchaus zuzutrauen - und sie enttäuschten uns nicht.
Auch wenn Gerhard Gsandtner (547) sein Duell knapp verlor, sorgte er mit Ovidiu Suhane, der mit 582 Kegel sicher punktete, für klare Verhältnisse und einen 5:3-Sieg unserer Burschen.

FEBRUAR 2020

29.02.2020

BuLi-Herren mit Top-Teamleistung erfolgreich

Das stetige Auf und Ab unserer Bundesliga-Herren fand beim Auswärtsmatch gegen SKK Loisdorf seine Fortsetzung - nach der Derby-Schlappe gab's wieder ein Hoch!

Der für den erkrankten Reini Pötscher eingesprungene Karl-Heinz Stöller zeigte zu Beginn was eigentlich in ihm steckt und putzte 573 Kegel von den Bahnen!

Auch in den folgenden Duellen gab es eine Punkteteilung, Janos Brancsek musste
sich mit guten 569 Kegel ganz knapp geschlagen geben, doch dafür setzte sich Gerhard Gsandtner mit 551 Kegel durch und der Rückstand konnte von minus 3 in ein Plus von 16 Kegel verwandelt werden.

Ungewohnt verlief für uns der letzte Durchgang, denn unsere "Bank" Ovidiu Suhane (564) punktete diesmal nicht, dafür sprang Dominik Hollinger (Bild) ein - und wie: Mit der Traumzahl von 630 Kegel überragte er alle und sicherte uns so den 5:3-Auswärtssieg!

Sieg war zum Greifen nah für die BuLi-Damen

Ebenfalls auswärts versuchten unsere Damen der Bundesliga bei BBSV Wien zu überraschen.

Zu Beginn der Partie fand Liliana Falusi wieder zu ihrer guten Form zurück und holte mit 534 Kegel souverän den Punkt zum 1:1.

Ausnahmsweise trat Sabine Broekmann (Bild) bereits im zweiten Durchgang an, lieferte dabei mit 563 Kegel die Bestmarke des Matches und punktete ebenso wie Angela Strebinger, die wieder starke 531 Kegel erzielen konnte.

Dann war allerdings das Pulver verschossen, die Gastgeber kämpften sich in die Partie zurück und holten sich um 5 Kegel noch den Sieg.

24.02.2020

B-Liga weiter im Vormarsch

Im Heimspiel gegen den Tabellennachzügler ESV HW Wr. Neustadt IV durfte sich unsere B-Liga Hoffnungen auf weiteren Punktezuwachs machen.

Zuerst gingen unsere Damen ans Werk und erkämpften einen Vorsprung bei den Gesamtkegeln, wobei Brigitte Heigl mit 499 Kegel auch den Punkt zum 1:1 sicherte.

Das Kegelplus konnte in Folge immer weiter ausgebaut werden, sowohl Reinhard Weiß (493) als auch Alfred Weihs (Bild) mit der dafür auch benötigten Matchbestleistung von 526 Kegel holten die weiteren Punkte zum vierten Sieg in Folge!

Auch A-Liga siegt endlich wieder

Der Negativlauf der A-Liga-Herren konnte im Match auf eigener Anlage gegen
SKC Baden endlich beendet werden, auch wenn dafür ein harter Kampf notwendig war.

Unsere Startspieler fanden nur schwer ins Spiel, Herbert Knebel (490) gewann aber sein Duell und punktete zum 1:1-Zwischenstand.

Acht Kegel mussten im zweiten Durchgang aufgeholt werden. Nachdem sich Herbert Windbüchler mit 506 Kegel den Punkt mit seinem Kontrahenten teilte, war es Hurbert Hirsch (Bild), der mit unserer Bestmarke von 525 Kegel für klare Verhältnisse sorgte, unser Team holte mit 4,5:1,5 den ersten Sieg im Frühjahr.

22.02.2020

Geschafft: BuLi-Damen feiern Heimsieg

Bis jetzt lief die Frühjahrmeisterschaft für unsere Bundesliga-Damen gar nicht nach Wunsch.
Nach teils hohen Niederlagen hoffte man nun gegen KSK Kremstalerhof auf die Trendwende, die allerdings mit drei Siegen im Gepäck anreisten.

Die ersten beiden Mannschaftspunkte wurden geteilt, wobei sich Monika Mildner mit 491 Kegel für unser Team durchsetzte.

Erfreulich verlief danach der zweite Durchgang, hier setzten sich nach hartem Kampf sowohl Angela Strebinger (Bild) mit guten 521 Kegel als auch Rosa Hais mit
503 Kegel
zur 3:1-Führung durch.

Auch wenn noch bange Minuten zu überstehen waren, sorgte Sabine Broekmann mit unserer Bestleistung von 536 Kegel für einen weiteren Punkt und unsere Damen erkämpften einen erlösenden 6:2-Heimsieg!

BuLi-Herren im Derby chancenlos

Bei unseren Herren der Bundesliga gab es letztens immer wieder Licht und Schatten, im Derby gegen KV Kronlachner hofften wir auf Ersteres.

Leider gelang es nicht dem guten Beginn der Gäste dagegen zu halten.
Im Mitteldurchgang keimte zwar die Hoffnung auf eine Wende auf, doch auch die
555 Kegel von Janos Brancsek reichten letztlich nicht und es mussten beide Punkte abgegeben werden.

Gerhard Gsandtner wehrte sich danach mit aller Kraft, aber seine 563 Kegel reichten ebenfalls nicht, Ovidiu Suhane (Bild) war es vorbehalten mit 564 Kegel den einzigen Punkt an diesem Abend zu machen - trotzdem setzte es somit die höchste Niederlage gegen den Stadtrivalen.

17.02.2020

Nächster Coup - B-Liga schlägt Tabellenführer

Nach den Auswärtsspielen waren wieder unsere Teams die Gastgeber, zuerst startete wie gewohnt
die B-Liga, die den Tabellenführer KSV Gem-Bed. Neunkirchen forderten.

Diesmal konnte eine reine Damen-Truppe ins Match geschickt werden und sie machten ihre Sache richtig gut!
Waltraud Kalchbrenner-Pfisterer (Bild) spielte nach längerer Pause wieder, punktete prompt mit guten 480 Kegel und holte jede Menge Kegelvorsprung.

Die Chance auf die Sensation witternd schlugen danach auch Monika Mildner mit
493 Kegel
und Ingrid Tschernach, bei ihrem ersten Frühjahrsspiel mit ebenfalls starken 482 Kegel, zu und feierten einen verdienten 4:2-Erfolg über den Erstplatzierten!

Herren der A-Liga warten weiter auf ersten Sieg

Auch die A-Liga hatte den Tabellenführer - namentlich KV Kronlachner - zu Gast.

Auch wenn die 512 Kegel von Herbert Knebel nicht zum Punkt reichten, verlief der Start ins Match erfreulich, denn Robert Partyka-Braun (Bild) steigerte sich nach anfänglichen Problemen auf 542 Kegel und punktete zum 1:1-Zwischenstand.

Dann war allerdings das Pulver verschossen, den starken Gästen konnte nichts mehr entgegen gesetzt werden und die 1:5-Niederlage musste zur Kenntnis genommen werden.

10.02.2020

B-Liga legt Sieg nach

Zu einer Doppelveranstaltung lud uns ESV HW Wr. Neustadt und empfing zuerst unsere B-Liga.

Mit einer guten Leistung wartete Monika Mildner (Bild) auf, sie brachte mit 509 Kegel das stärkste Ergebnis unseres Teams.
Ironischerweise war sie aber die Einzige, die keinen Mannschaftspunkt machte ;-)

Neben ihr setzte sich Robert Partyka-Braun (484) klar durch und in den letzten Paarungen punkteten auch Werner und Reinhard Weiß, wobei Werner im internen Familien-Duell mit 492 zu 491 Kegel die Oberhand behielt.
Wichtig dabei war aber der zweite 5:1-Sieg in Folge!

A-Liga knapp geschlagen

Die A-Liga wollte das enttäuschende Ergebnis der ersten Runde vergessen machen, doch der Start ins Match gelang leider gar nicht.
Herbert Knebel (487) schaffte noch eine Punkteteilung zum 0,5:1,5.

Danach konnten unsere Kegler das Match aber wieder spannend gestalten.
Reinhard Pötscher (Bild) setzte sich mit 533 Kegel durch, das gelang Herbert Windbüchler mit 538 Kegel trotz Kegelmehrheit nicht - zudem ging das Spiel um lepische 10 Kegel verloren.

08.02.2020

Match gedreht - emotionaler Sieg der BuLi-Herren

Nach zwei Niederlagen der Bundesliga-Herren musste eine Leistungssteigerung her, um beim auswärtigen Antreten gegen BSV Voith St. Pölten betehen zu können.

Der durch ein Bahngebrechen verzögerte Start sah aber gar nicht danach aus, auch Hubert Hirsch ging mit 531 Kegel leer aus, zudem gab es einen Rückstand von
99 Kegel zu verkraften.
Auch im zweiten Durchgang kamen unsere Kegler nicht so richtig in Fahrt, aber wenigstens der erste Mannschaftpunkt konnte durch Dominik Hollinger mit 539 Kegel verbucht und auch der Abstand bei den Gesamtkegel konnte verringert werden.

Ein gänzlich anderes Auftreten durften wir im Schlussdurchgang erleben!
Mit voller Konzentration lieferten Ovidiu Suhane mit der Topmarke von 618 Kegel und Gerhard Gsandtner (Bild), der mit 613 Kegel ebenfalls die 600-er Marke knackte, eine tolle Vorstellung und holten damit noch den letztlich verdienten 5:3-Auswärtssieg!

Keine Chance der BuLi-Damen beim Tabellenführer

Als krasser Außenseiter reisten unsere Bundesliga-Damen zum Tabellenführer SKC Kleinwarasdorf.

Leider zeigte sich sehr rasch, dass eine Überraschung an diesem Nachmittag ausbleibt. Es kam noch schlimmer, unsere Keglerinnen mussten das erste 0:8 seit über zwei Jahren hinnehmen.
Auch unsere Beste, Liliana Falusi konnte mit 506 Kegel nichts daran ändern.

01.02.2020

Es klappt nicht mit dem Siegen in der Bundesliga

Zwei schwere Auswärtspartien standen für unsere Bundesliga-Teams am Programm, bei denen die Damen die weite Reise ins Ländle zum SKC EHG Dornbirn antraten.

Die Vorarlbergerinnen zeigten sich von Beginn an von ihrer stärksten Seite, auch
Liliana Falusi war mit 509 Kegel chancenlos.
Besser erwischte es im Mitteldurchgang Angela Strebinger, die mit 507 Kegel den Punkt holen konnte.

Die Trauben hingen aber an diesem Tag zu hoch, Sabine Broekmann (Bild) spielte zwar 533 Kegel und somit unsere Bestmarke, aber auch das konnte an der
1:7-Niederlage nichts mehr ändern.

Fulminanter Start der Herren reichte nicht

Die weitaus angenehmere Anreise hatten unsere Herren, die nur einen Sprung zum KSV Wien zu bewältigen hatten.

Die Gastgeber starteten mit Vollgas, doch Ovidiu Suhane erzielte seine schon gewohnten 625 Kegel und auch Dominik Hollinger (Bild) behielt mit starken
603 Kegel und eisernen Nerven die Oberhand, sie holten damit eine 2:0-Führung!

Einen weiteren Punkt machte danach Janos Brancsek mit 552 Kegel, Gerhard Gsandtner musste sich hingegen trotz guter Leistung von 567 Kegel knapp geschlagen geben.
Das sollte sich leider noch bitter rächen, denn der Vorsprung von 39 Kegel konnte von unseren Schluss-Spielern nicht verteidigt werden, auch der 4. Punkt auf das erhoffte Unentschieden gelang nicht mehr - so setzte es eine vermeidbare 3:5-Niederlage.

JÄNNER 2020

27.01.2020

B-Liga startet mit Sieg - A-Liga kommt unter die Räder

Auch für unsere Teams in den LV-Ligen hat die Frühjahrsmeisterschaft begonnen, erfolgreich verlief dies aber nur für die B-Liga, die den SK FWT Neunkirchen empfingen.

Neben der stark spielenden Brigitte Heigl (Bild), die mit 510 Kegel die Tagesbestmarke erzielte, punktete auch Robert Partyka-Braun (488) - und das kampflos, da sein Gegner verletzt aufgeben musste.

Danach setzte sich Werner Weiß mit 491 Kegel durch und fixierte damit den
klaren 5:1-Sieg.

Mit einer herben Niederlage endete hingegen das erste Auftreten der A-Liga.
Die Gäste vom KSU Gutenstein spielten groß auf, punkteten nach Belieben und verdarben Alfred Weihs (489) sein Comeback.
Reinhard Pötscher war zwar unser Bester, ging aber mit 518 Kegel ebenfalls leer aus.

18.01.2020

Verpatzter Heimauftakt der Bundesligen

Als Außenseiter galten unsere Bundeliga-Damen gegen die junge Truppe vom SKC Sonnensee Ritzing - eine Rolle, die unseren Mädels ja ganz gut liegt.

Die Gäste legten auch stark los, doch Liliana Falusi (Bild) steigerte sich mit Fortdauer ihres Spiels und setzte sich mit 543 Kegel doch noch klar durch. Es sollte auch die Bestmarke unseres Teams bleiben.

Im Mitteldurchgang mussten aber - auch wenn es knapp war - beide Punkte abgegeben werden, auch Angela Strebinger ging mit 507 Kegel leer aus.

Der Rückstand von 55 Kegel schien unserem Schlusspaar aber möglich aufgeholt zu werden, entsprechend motiviert und stark legten sie auch los.
Letztlich reichte es nicht ganz, Sabine Broekmann punktete noch mit 530 Kegel, Romana Weiß erzielte 515 Kegel, unser Team musste sich aber um 23 Kegel mit 2:6 geschlagen geben.

Dämpfer für BuLi-Herren

Auch die Bundesliga-Herren hatten mit der SPG SKH/Post SV 1036 aus Wien keine leichte Aufgabe im ersten Heimspiel des Jahres.

Ähnlich wie bei den Damen zuvor punktete zu Beginn Janos Brancsek mit 562 Kegel, in weiterer Folge konnten sich aber auch die Herren gegen die Gäste nicht behaupten.

Auch die Schlussoffensive von Ovidiu Suhane (Bild) reichte nicht, die Freude über seine beeindruckenden 618 Kegel war durch die 2:6-Niederlage getrübt.

11.01.2020

BuLi-Herren mit Kantersieg ins Frühjahr

Von der Tabellensituation her ließ das Auswärtsmatch der ersten Frühjahrsrunde bei KSV Wien III auf ein lockers Aufwärmen hoffen, doch unsere Bundesliga-Herren wurden sehr gefordert.

Durch eine geglückte Aufstellung wurde der überaus starke Beginn der Gastgeber entschärft, Ovidiu Suhane (Bild) punktete mit der Bestleistung des Abends von
628 Kegel. Gemeinsam mit guten 564 Kegel von Hubert Hirsch gab es sogar einen knappen 2-Kegel-Vorsprung.

Erfreulich ging es auch weiter, denn sowohl Janos Brancsek mit 573 Kegel als auch Karl-Heinz Stöller (546) setzten sich zur 3:1-Führung durch.

Im Schlussdurchgang wurden nicht nur die Gesamtkegel verteidigt sondern auch noch die weiteren, hart umkämpften Punkte eingefahren.
Dominik Hollinger benötigte dafür starke 577 Kegel, Gerhard Gsandtner 549 Kegel - mit einem letztlich klaren 7:1 Auswärtssieg ging's zufrieden nach Hause.

Gute Leistung der BuLi-Damen blieb unbelohnt

Auch unsere Bundesliga-Damen reisten guter Dinge zum KV Union Mank.
Monika Mildner punktete zu Beginn mit 504 Kegel zum 1:1 Zwischenstand.

Spannend ging es weiter, durch Angela Strebinger (Bild), die mit 525 Kegel unsere Bestmarke erzielte, endete auch der 2. Durchgang Unentschieden.

Mit fünf 500-ern zeigten unsere Keglerinnen eine gute Mannschaftsleistung, doch das sollte an diesem Tag überraschend nicht für Punktezuwachs reichen.
Sabine Broekmann holte sich zwar mit 519 Kegel den Punkt, die Gesamtkegel gingen allerdings verloren, eine bittere 3:5-Niederlage musste hingenommen werden.

05.01.2020

KSK startet 2020 mit gemütlichem Neujahrsempfang

Als Alternative zu den immer wieder konkurrierenden Weihnachtsfeiern ging unser Verein heuer mit einem Neujahrsempfang im Gasthaus "Zur Schmiede" in Katzelsdorf neue Wege.

Nach kulinarischer Stärkung am üppigen Buffet bekamen unsere Klubmeister Sabine Broekmann und Gerhard Gsandtner und die weiteren Platzierten die wohl verdienten Pokale (siehe unten stehenden Bericht).

Als weiteren Höhepunkt durften wir uns bei unserer Obfrau
Rosa "Franzi" Hais zu ihrem mittlerweile 30-jährigen Vereinsjubiläum für ihren unermüdlichen Einsatz für den Verein bedanken! (Bild vergrößern: bitte anklicken)

Die Ehrung von Sabine Dudeschek anläßlich ihrer 10-jährigen Vereinszugehörigkeit rundete das Programm ab.

Wie üblich wurden uns von Alfred wieder viele Bilder zum NEUJAHRSEMPFANG zur Verfügung gestellt!

04.01.2020

Mit 3-Königs-Turnier erfolgreich ins neue Jahr

Mit zwei Teams starteten unsere Herren beim traditionellen, stets gut besetztem 3-Königs-Turnier des KV Kronlachner.

Unsere Kegler legten die Latte gleich sehr hoch, die Führung mit einem Schnitt von 570,3 Kegel hielt allerdings nur bis zu den letzten Mannschaften, aber auch der
3. Platz ist ein schöner Erfolg.

Die Bestleistung unsere Vereins erzielte Dominik Hollinger (Bild), er belegte mit hervorragenden 587 Kegel Rang sieben.
Auch unser Neuzugang Hubert Hirsch zeigte mit 565 Kegel eine starke Leistung!

Das zweite Team erreichte mit dem guten Schnitt von 533,8 Kegel Platz 13.
Gerhard Gsandtner war mit 560 Kegel Mannschaftsbester.

Das offizielle Endergebnis liegt bereits vor und steht im Bereich BEWERBE zur Verfügung.

<

Hier geht's weiter
zum Archiv der

Berichte 2019 - Herbst-Saison