Archiv der alten Berichte - Frühjahr 2020


FEBRUAR 2020

08.02.2020

Match gedreht - emotionaler Sieg der BuLi-Herren

Nach zwei Niederlagen der Bundesliga-Herren musste eine Leistungssteigerung her, um beim auswärtigen Antreten gegen BSV Voith St. Pölten betehen zu können.

Der durch ein Bahngebrechen verzögerte Start sah aber gar nicht danach aus, auch Hubert Hirsch ging mit 531 Kegel leer aus, zudem gab es einen Rückstand von
99 Kegel zu verkraften.
Auch im zweiten Durchgang kamen unsere Kegler nicht so richtig in Fahrt, aber wenigstens der erste Mannschaftpunkt konnte durch Dominik Hollinger mit 539 Kegel verbucht und auch der Abstand bei den Gesamtkegel konnte verringert werden.

Ein gänzlich anderes Auftreten durften wir im Schlussdurchgang erleben!
Mit voller Konzentration lieferten Ovidiu Suhane mit der Topmarke von 618 Kegel und Gerhard Gsandtner (Bild), der mit 613 Kegel ebenfalls die 600-er Marke knackte, eine tolle Vorstellung und holten damit noch den letztlich verdienten 5:3-Auswärtssieg!

Keine Chance der BuLi-Damen beim Tabellenführer

Als krasser Außenseiter reisten unsere Bundesliga-Damen zum Tabellenführer SKC Kleinwarasdorf.

Leider zeigte sich sehr rasch, dass eine Überraschung an diesem Nachmittag ausbleibt. Es kam noch schlimmer, unsere Keglerinnen mussten das erste 0:8 seit über zwei Jahren hinnehmen.
Auch unsere Beste, Liliana Falusi konnte mit 506 Kegel nichts daran ändern.

01.02.2020

Es klappt nicht mit dem Siegen in der Bundesliga

Zwei schwere Auswärtspartien standen für unsere Bundesliga-Teams am Programm, bei denen die Damen die weite Reise ins Ländle zum SKC EHG Dornbirn antraten.

Die Vorarlbergerinnen zeigten sich von Beginn an von ihrer stärksten Seite, auch
Liliana Falusi war mit 509 Kegel chancenlos.
Besser erwischte es im Mitteldurchgang Angela Strebinger, die mit 507 Kegel den Punkt holen konnte.

Die Trauben hingen aber an diesem Tag zu hoch, Sabine Broekmann (Bild) spielte zwar 533 Kegel und somit unsere Bestmarke, aber auch das konnte an der
1:7-Niederlage nichts mehr ändern.

Fulminanter Start der Herren reichte nicht

Die weitaus angenehmere Anreise hatten unsere Herren, die nur einen Sprung zum KSV Wien zu bewältigen hatten.

Die Gastgeber starteten mit Vollgas, doch Ovidiu Suhane erzielte seine schon gewohnten 625 Kegel und auch Dominik Hollinger (Bild) behielt mit starken
603 Kegel und eisernen Nerven die Oberhand, sie holten damit eine 2:0-Führung!

Einen weiteren Punkt machte danach Janos Brancsek mit 552 Kegel, Gerhard Gsandtner musste sich hingegen trotz guter Leistung von 567 Kegel knapp geschlagen geben.
Das sollte sich leider noch bitter rächen, denn der Vorsprung von 39 Kegel konnte von unseren Schluss-Spielern nicht verteidigt werden, auch der 4. Punkt auf das erhoffte Unentschieden gelang nicht mehr - so setzte es eine vermeidbare 3:5-Niederlage.

JÄNNER 2020

27.01.2020

B-Liga startet mit Sieg - A-Liga kommt unter die Räder

Auch für unsere Teams in den LV-Ligen hat die Frühjahrsmeisterschaft begonnen, erfolgreich verlief dies aber nur für die B-Liga, die den SK FWT Neunkirchen empfingen.

Neben der stark spielenden Brigitte Heigl (Bild), die mit 510 Kegel die Tagesbestmarke erzielte, punktete auch Robert Partyka-Braun (488) - und das kampflos, da sein Gegner verletzt aufgeben musste.

Danach setzte sich Werner Weiß mit 491 Kegel durch und fixierte damit den
klaren 5:1-Sieg.

Mit einer herben Niederlage endete hingegen das erste Auftreten der A-Liga.
Die Gäste vom KSU Gutenstein spielten groß auf, punkteten nach Belieben und verdarben Alfred Weihs (489) sein Comeback.
Reinhard Pötscher war zwar unser Bester, ging aber mit 518 Kegel ebenfalls leer aus.

18.01.2020

Verpatzter Heimauftakt der Bundesligen

Als Außenseiter galten unsere Bundeliga-Damen gegen die junge Truppe vom SKC Sonnensee Ritzing - eine Rolle, die unseren Mädels ja ganz gut liegt.

Die Gäste legten auch stark los, doch Liliana Falusi (Bild) steigerte sich mit Fortdauer ihres Spiels und setzte sich mit 543 Kegel doch noch klar durch. Es sollte auch die Bestmarke unseres Teams bleiben.

Im Mitteldurchgang mussten aber - auch wenn es knapp war - beide Punkte abgegeben werden, auch Angela Strebinger ging mit 507 Kegel leer aus.

Der Rückstand von 55 Kegel schien unserem Schlusspaar aber möglich aufgeholt zu werden, entsprechend motiviert und stark legten sie auch los.
Letztlich reichte es nicht ganz, Sabine Broekmann punktete noch mit 530 Kegel, Romana Weiß erzielte 515 Kegel, unser Team musste sich aber um 23 Kegel mit 2:6 geschlagen geben.

Dämpfer für BuLi-Herren

Auch die Bundesliga-Herren hatten mit der SPG SKH/Post SV 1036 aus Wien keine leichte Aufgabe im ersten Heimspiel des Jahres.

Ähnlich wie bei den Damen zuvor punktete zu Beginn Janos Brancsek mit 562 Kegel, in weiterer Folge konnten sich aber auch die Herren gegen die Gäste nicht behaupten.

Auch die Schlussoffensive von Ovidiu Suhane (Bild) reichte nicht, die Freude über seine beeindruckenden 618 Kegel war durch die 2:6-Niederlage getrübt.

11.01.2020

BuLi-Herren mit Kantersieg ins Frühjahr

Von der Tabellensituation her ließ das Auswärtsmatch der ersten Frühjahrsrunde bei KSV Wien III auf ein lockers Aufwärmen hoffen, doch unsere Bundesliga-Herren wurden sehr gefordert.

Durch eine geglückte Aufstellung wurde der überaus starke Beginn der Gastgeber entschärft, Ovidiu Suhane (Bild) punktete mit der Bestleistung des Abends von
628 Kegel. Gemeinsam mit guten 564 Kegel von Hubert Hirsch gab es sogar einen knappen 2-Kegel-Vorsprung.

Erfreulich ging es auch weiter, denn sowohl Janos Brancsek mit 573 Kegel als auch Karl-Heinz Stöller (546) setzten sich zur 3:1-Führung durch.

Im Schlussdurchgang wurden nicht nur die Gesamtkegel verteidigt sondern auch noch die weiteren, hart umkämpften Punkte eingefahren.
Dominik Hollinger benötigte dafür starke 577 Kegel, Gerhard Gsandtner 549 Kegel - mit einem letztlich klaren 7:1 Auswärtssieg ging's zufrieden nach Hause.

Gute Leistung der BuLi-Damen blieb unbelohnt

Auch unsere Bundesliga-Damen reisten guter Dinge zum KV Union Mank.
Monika Mildner punktete zu Beginn mit 504 Kegel zum 1:1 Zwischenstand.

Spannend ging es weiter, durch Angela Strebinger (Bild), die mit 525 Kegel unsere Bestmarke erzielte, endete auch der 2. Durchgang Unentschieden.

Mit fünf 500-ern zeigten unsere Keglerinnen eine gute Mannschaftsleistung, doch das sollte an diesem Tag überraschend nicht für Punktezuwachs reichen.
Sabine Broekmann holte sich zwar mit 519 Kegel den Punkt, die Gesamtkegel gingen allerdings verloren, eine bittere 3:5-Niederlage musste hingenommen werden.

05.01.2020

KSK startet 2020 mit gemütlichem Neujahrsempfang

Als Alternative zu den immer wieder konkurrierenden Weihnachtsfeiern ging unser Verein heuer mit einem Neujahrsempfang im Gasthaus "Zur Schmiede" in Katzelsdorf neue Wege.

Nach kulinarischer Stärkung am üppigen Buffet bekamen unsere Klubmeister Sabine Broekmann und Gerhard Gsandtner und die weiteren Platzierten die wohl verdienten Pokale (siehe unten stehenden Bericht).

Als weiteren Höhepunkt durften wir uns bei unserer Obfrau
Rosa "Franzi" Hais zu ihrem mittlerweile 30-jährigen Vereinsjubiläum für ihren unermüdlichen Einsatz für den Verein bedanken! (Bild vergrößern: bitte anklicken)

Die Ehrung von Sabine Dudeschek anläßlich ihrer 10-jährigen Vereinszugehörigkeit rundete das Programm ab.

Wie üblich wurden uns von Alfred wieder viele Bilder zum NEUJAHRSEMPFANG zur Verfügung gestellt!

04.01.2020

Mit 3-Königs-Turnier erfolgreich ins neue Jahr

Mit zwei Teams starteten unsere Herren beim traditionellen, stets gut besetztem 3-Königs-Turnier des KV Kronlachner.

Unsere Kegler legten die Latte gleich sehr hoch, die Führung mit einem Schnitt von 570,3 Kegel hielt allerdings nur bis zu den letzten Mannschaften, aber auch der
3. Platz ist ein schöner Erfolg.

Die Bestleistung unsere Vereins erzielte Dominik Hollinger (Bild), er belegte mit hervorragenden 587 Kegel Rang sieben.
Auch unser Neuzugang Hubert Hirsch zeigte mit 565 Kegel eine starke Leistung!

Das zweite Team erreichte mit dem guten Schnitt von 533,8 Kegel Platz 13.
Gerhard Gsandtner war mit 560 Kegel Mannschaftsbester.

Das offizielle Endergebnis liegt bereits vor und steht im Bereich BEWERBE zur Verfügung.

<

Hier geht's weiter
zum Archiv der

Berichte 2019 - Herbst-Saison