Archiv der alten Berichte - Frühjahr 2024


APRIL 2024

02.+03.04.2024

LV-Teams sammeln weiter fleißig Punkte

Nach der zuletzt so erfolgreichen Woche hatte die A-Liga diesmal den KSU Gutenstein zu Gast.

Zu Beginn bewies Lukas Suhane seine tolle Form und schraubte seine persönliche Bestleistung auf unglaubliche 589 Kegel!
Ebenfalls sehr feine 532 Kegel bot Pascal Gróf (Bild), damit stellten unsere Jungs auf 2:0 und die Weichen ganz klar auf Sieg.
Mit einem weiteren Punkt fixierte Herbert Windbüchler mit 509 Kegel den Endstand zum 5:1-Sieg.

Tags darauf kämpften unsere Damen in der B-Liga beim
SKC Fischamend - und das nicht vergeblich.

Zwar hatte Silvana Strebinger (Bild) enormes Pech und verlor ihr Spiel trotz sehr starker 525 Kegel, hielt damit aber den Rückstand bei den Gesamtkegel in Grenzen.

Das nutzte Rosa Hais, die sich mit 488 Kegel klar durchsetzte und mit ihrem Punktegewinn für ein 3:3-Unentschieden sorgte.

Spielbericht und Tabelle findest du wie immer im Bereich MEISTERSCHAFT.

30.03.-01.04.2024

KSK-Festspiele bei ASKÖ-Landesmeisterschaften

Neunkirchen war Austragungsort der ASKÖ-Landesmeisterschaften, bei denen heuer wieder die Einzelbewerbe am Programm standen.

Den Anfang machten die Damen und wie bei den LV-Bewerben krönte sich Sabine Broekmann mit starken 561 Kegel zur ASKÖ-Landesmeisterin!
In der Klasse Ü-60 kamen zwei weitere Medaillen dazu, Brigitte Heigl holte sich mit 505 Kegel den Vizemeistertitel, nur zwei Kegel dahinter belegte Rosa Hais Rang Drei!

Die Herren legten beeindruckend nach, wobei Vater und Sohn Suhane (Bild links) alles überstrahlten. Sowohl Ovidiu mit 621 Kegel (Allg. Klasse) als auch Lukas mit 577 Kegel (U-23) dürfen sich
ASKÖ-Landesmeister nennen!

Komplettiert wurden diese Erfolge vom Vize-Titel von Claudiu Boanta mit 607 Kegel sowie Alex Reichenauer, der in der U-23 mit 563 Kegel Dritter wurde.

Aber auch in den Klassen Ü-50 und Ü-60 staubten unsere Kegler einige Stockerlplätze ab. Der zweite und dritte Rang ging dabei mit 574 Kegel an Hubert Hirsch und an Hans Messavilla mit 554 Kegel (beide im Bild rechts). Ebenfalls Platz Zwei sicherte sich in der Ü-60 Karl-Heinz Stöller mit 569 Kegel.

Damit schafften es alle unsere Starter aufs Podest - da kann man nur herzlichst gratulieren! (Bilder zum vergrößern anklicken)
Sobald die gesamten Endergebnisse vorliegen findet ihr diese im Bereich BEWERBE.

MÄRZ 2024

30.03.2024

BuLi-Herren zwingen heimstarke Leobner in die Knie

Zu ungewöhnlicher Zeit wurde bereits um 10 Uhr das Nachtragsmatch der Bundesliga-Herren
bei ESV Leoben angepfiffen.

Unsere Kegler wirkten zu Beginn aufgeweckter und so holten Claudiu Boanta mit
590 Kegel
und auch Alex Reichenauer (Bild) mit wieder guten 565 Kegel die wichtigen Punkte zur 2:0-Führung.

Auch im zweiten Durchgang legten unsere Kämpfer ganz stark los, letztendlich gesellte sich durch die Tagesbestmarke von Ovidiu Suhane mit 597 Kegel ein weiterer Punkt auf unser Konto dazu.
Da unsere Schlussakteure trotz starker Gegenwehr die Gesamtkegel gekonnt verteidigten, durfte ein 5:3-Auswärtssieg gefeiert werden. Da störte es auch nicht, dass sich Hans Messavilla mit tollen 575 Kegel knapp geschlagen geben musste.

26.+28.03.2024

A-Liga und die Woche der Derby-Siege

In der an sich spielfreien Woche hatte die A-Liga mit zwei Nachtragspielen Hochbetrieb, zuerst stand das Heimmatch gegen die SPG ATV/SKV Wr. Neustadt am Programm, dann waren unsere Herren
bei KV Kronlachner Wr. Neustadt zu Gast.

Die erste Partie war nur im ersten Durchgang umkämpft, da holte Alfred Weihs mit 506 Kegel den Punkt. Lukas Suhane (Bild) musste sich hingegen mit unserer Topmarke von sehenswerten 561 Kegel knapp geschlagen geben.
Danach machten Reinhard Weiss mit 541 Kegel und Herbert Windbüchler (506) aber recht rasch alles klar und fixierten den 5:1-Sieg.

Auch im zweiten Derby spielte Lukas Suhane eine wichtige Rolle, erzielte den Punkt zum 1:1 und das mit der Bestleistung des Abends von 531 Kegel.
Diesmal blieb das Match bis zum Schluss spannend, ehe sich Reinhard Weiss
mit 519 Kegel
, aber auch unser Team sich um 30 Gesamtkegel durchsetzen konnte und mit einem 4:2-Auswärtssieg für das zweite Happy End der Woche sorgte.

16.-24.03.2024

Landesmeister-Titel für Sabine Broekmann

An den letzten beiden Wochenenden ermittelten die Damen in den Klassen Ü-50 und Ü-60 die
NÖ-Landesmeisterinnen, gespielt wurde in Amstetten.

Dabei schaffte es Sabine Broekmann (Bild) ihren 2. Platz vom Vorjahr zu toppen und holte sich mit 526 Kegel überlegen den Titel und wurde NÖ-Landesmeisterin!

In der Klasse Ü-60 erreichte Brigitte Heigl mit 482 Kegel den 5. Rang.

Auch die Vorentscheidungen im Bewerb zur Allgemeinen Klasse wurden durchgeführt.
Bei den Herren (Wr. Neudorf) schaffte es Claudiu Boanta mit 592 Kegel als Fünfter im top-besetzten Feld ins Finale der besten Acht, ebenso wie Sabine Broekmann, die sich mit 541 Kegel locker als Vierte qualifizierte.
Am 21. April werden in der Blauen Lagune die Landesmeister ermittelt.

Die gesammelten Ergebnisse findest du im Bereich BEWERBE.

23.03.2024

Damen sichern mit Rekord Superliga-Erhalt

Mit einer beeindruckenden Vorstellung zeigten unsere Superliga-Damen im letzten Heimspiel der Saison, dass sie zurecht in der höchsten Spielklasse dabei sind. Wie zuletzt erwiesen sich unsere Mädels wieder als Favoritenschreck und spielten gegen DKV Schlaining groß auf.

Wie entfesselt legten Zsofia Hudi, die mit 597 Kegel am 600-er kratzte und Angelika Blümel mit großartigen 580 Kegel los und ließen ihren Konkurrentinnen keine Chance. (Bild zum vergrößern anklicken)

Spannender entwickelte sich der Mitteldurchgang, dabei holte Angela Strebinger mit 563 Kegel einen weiteren Punkt und auch Sandra Kuti hielt mit 557 Kegel das hohe Niveau. Da störte es nicht, dass sie trotz Kegelplus nicht punktete.

Danach gewann auch Sabine Broekmann mit 540 Kegel ihr Duell klar, hingegen musste sich
Romana Weiß trotz glanzvoller 572 Kegel dem neuen Bahnrekord der Burgenländerin beugen.

Mit einem 6:2-Heimsieg, neuem Mannschaftsrekord und einem Schnitt von 568 Holz wurde der Klassenerhalt endgültig fixiert!

BuLi-Herren sorgen für Doppelsieg

Zwar nicht gänzlich fit aber in stärkster Besetzung starteten unsere Bundesliga-Herren ins Heimmatch gegen die SPG Schlaining/Großwarasdorf.

Mit unserer Bestleistung von 597 Kegel hielt Claudiu Boanta (Bild) seinen Gegner in Schach, neben ihm punktete auch Alex Reichenauer (547) zur 2:0-Führung.

Im Mitteldurchgang schlugen die Mannen des Tabellenzweiten allerdings zurück und trotz starken Leistungen von Hubert Hirsch mit 588 Kegel und auch Hans Messavilla mit 570 Kegel stand es nun 2:2.

Den geringen Vorsprung bei den Gesamtkegel wussten unsere Schlussakteure aber stets leicht auszubauen, der leicht angeschlagene Ovidiu Suhane punktete letztendlich mit 552 Kegel ebenso wie Karl-Heinz Stöller (540) - womit ebenfalls ein 6:2-Heimsieg verbucht werden konnte.

19.03.2024

Heimsieg der B-Liga-Mädls

Im Heimspiel gegen KV Wr. Neudorf kehrten unsere Damen der B-Liga wieder auf die Siegerstraße zurück.

Maßgeblichen Anteil daran hatte Rosa Hais (Bild), die zu Beginn gleich 541 Kegel von den Bahnen fetzte!
Zudem punktete auch Silvana Strebinger mit 490 Kegel, damit stand eine solide
2:0-Führung auf der Anzeige.

Bahn für Bahn wurde der Vorsprung der Gesamtkegel verteidigt, zudem punktete noch Ingrid Tschernach (403) zum 5:1-Endstand.

16.03.2024

Bittere Pille für unsere Superliga-Damen

Zum ASKÖ Steyr Sportkegeln führte die Reise unserer Superliga-Damen, die auch in Oberösterreich ungeschlagen bleiben wollten.

Mit dem heuer bereits getankten Selbstvertrauen legten unsere Spielerinnen auch gleich wieder gut los, Alexandra Kuti setzte sich mit starken 554 Kegel durch und sorgte für den ersten Punkt.
Zsofia Hudi machte es ihr nach, mit 555 Kegel toppte sie unsere Bestleistung und stellte auf 2:2. Auch Angelika Blümel wehrte sich tapfer, ihre guten 548 Kegel reichten aber knapp nicht für einen Punktegewinn.

Mit prickelnder Spannung ging es weiter, Sabine Broekmann (Bild) zeigte sich mit 554 Kegel wieder in guter Form und holte den dritten Punkt. Trotz heldenhaftem Kampf bis zum letzten Wurf konnte das Glück nicht erzwungen werden, um lächerliche 3 Kegel mussten sich unsere Damen erstmals im Frühjahr auswärts geschlagen geben, eine sehr bittere 3:5-Niederlage.

Auch keine Punkte für BuLi-Herren

Zeitgleich traten unsere Bundesliga-Herren in der Nachbargemeinde beim
SK FWT Neunkirchen an.

Mit dabei war nach Verletzungspause auch wieder Hubert Hirsch (Bild), er holte mit tollen 580 Kegel gemeinsam mit Claudiu Boanta (574) eine 2:0-Führung.

Ovidiu Suhane erzielte im Anschluss mit 628 Kegel die Bestmarke des Abends. Sein Punkt sollte aber der Letzte für uns gewesen sein, da die 556 Kegel von Karl Stöller nicht dafür reichten, fuhren auch die Herren mit einer 3:5-Niederlage nach Hause.



11.+12.03.2024

Nächster Heimerfolg der A-Liga

Eine weitere tolle Vorstellung bot unsere A-Liga im Heimspiel gegen KSK Bad Erlach.

Unsere Jungs steckten den verhaltenen Start cool weg, sowohl Lukas Suhane als auch Pascal Gróf punkteten mit guten 524 Kegel zur 2:0-Führung.

Alfred Weihs holte mit 539 Kegel einen weiteren Punkt, ausgerechnet unser stärkster Spieler des Abends, Herbert Windbüchler (Bild), musste sich mit 544 Kegel geschlagen geben, der Freude über den 5:1-Heimsieg schadete dies aber nicht.

Tags zuvor schlitterte unsere B-Liga beim SKC Baden in eine 1:5-Niederlage. Bei unseren erfolgsverwöhnten Damen war Rosa Hais mit 483 Kegel unsere Beste, der Punkt ging aber aufs Konto von Silvana Strebinger (449).

09.03.2024

Starke Superliga-Damen weiter im Aufwind

Nach den tollen Auswärtserfolgen wollten unsere Superliga-Damen nun auch im Heimspiel gegen
die SG SKC-EHG Dornbirn/ATSV Hard nachlegen.

Der erste Schritt zum angepeilten Sieg gelang gleich zu Beginn Zsofia Hudi (Bild), mit stolzen 594 Kegel legte sie nicht nur die Bestmarke des Tages vor, sie holte auch einen dicken Vorsprung bei den Gesamtkegeln, der bis zum Schluss locker reichen sollte.

Danach spielte auch Angelika Blümel mit 573 Kegel groß auf, womit zumindest ein Unentschieden fixiert war.
Spannung war gegen die stets gefährlichen Vorarlbergerinnen weiter garantiert. Für das endgültige Happy End sorgte Romana Weiss, sie sicherte sich die drei wichtigen Satzpunkte und holte so frühzeitig mit schlussendlich 544 Kegel den erlösenden Punkt zum viel umjubelten 5:3-HEIMSIEG !

Sieg der BuLi-Herren gegen Tabellenführer

Eine schwere Aufgabe wartete auch auf unsere Bundesliga-Herren, kam doch der Tabellenführer und Bahnrekordhalter BBSV Wien in die Blaue Lagune.

In gewohnt starker Manier legte Claudiu Boanta mit beeindruckenden 640 Kegel los und punktete damit natürlich zum 1:1.

Für die Vorentscheidung sorgten unsere Kämpfer im zweiten Durchgang, mit einem starken Finale holte sich Alex Reichenauer mit 568 Kegel ebenso den Punkt wie
Hans Messavilla (Bild), der seinem Kontrahenten mit konstant starkem Spiel und
587 Kegel keine Chance ließ.

Danach machte Ovidiu Suhane mit tollen 624 Kegel den Sack endgültig zu und fixierte den 6:2-Heimsieg.

04+05.03.2024

Niederlagen der LV-Teams gegen SK Neunkirchen

Sowohl auswärts in der A-Liga als auch tags darauf in der B-Liga daheim hieß der Gegner
SK FWT Neunkirchen.

Zuerst kamen die Herren gegen die aufspielenden Gastgeber mit 0:6 unter die Räder, einzig Alfred Weihs (Bild links) hielt mit starken
548 Kegel gut mit, für einen Ehrenpunkt reichte es dennoch nicht.

Spannender verlief das Match der Damen. Auch wenn es im ersten Durchgang trotz guter Ergebnisse nicht für Zählbares reichte, kämpften sich Silvana Strebinger mit 507 Kegel und Brigitte Heigl (rechtes Bild) bei den Gesamtkegel heran.
Es klappte letztlich nicht ganz, mit 517 Kegel machte Brigitte unseren einzigen Punkt.

02.03.2024

Sensationeller Punktegewinn beim Tabellenführer

Auch wenn unsere Superliga-Damen wieder mit der stärksten Besetzung antreten konnten, war die Erwartungshaltung gegen den Tabellen-Ersten BBSV Wien nicht sonderlich hoch.

Doch solche Herausforderungen liegen unseren Damen und so gelang auch in Wien ein guter Start ins Match. Angelika Blümel (Bild) sorgte mit unserer Bestleistung von
553 Kegel auch gleich für den Punkt zum 1:1.

Die Gastgeberinnen wirkten leicht verunsichert, das nutzten Sabine Broekmann mit 539 Kegel und Sandra Kuti (531) eiskalt aus und holten beide Punkte zur 3:1-Führung!

Die Chance auf ein Unentschieden lebte und unsere Nummer Eins Zsofia Hudi ließ sich diese nicht entgehen. Mit 550 Kegel fixierte sie den 4. Punkt, auf die ganz große Sensation fehlten schlussendlich 43 Kegel, aber auch das 4:4-Remis ist ein riesen Erfolg und ein wichtiger Punkt im Abstiegskampf.

BuLi-Herren unterliegen starken St. Pöltern

Leider nicht so erfolgreich verlief das Match der Bundesliga-Herren die bei BSV Voith St. Pölten zu Gast waren.

Zwar setzte sich Claudiu Boanta trotz harter Gegenwehr mit starken 612 Kegel durch, doch aufgrund der Superliga-Verstärkung der Hauptstädter war der Rückstand nach Durchgang Eins recht groß.

Dagegen hatten aber Alex Reichenauer mit wieder tollen 588 Kegel und Ovidiu Suhane (Bild) die passende Antwort, 643 Kegel ließen den Rückstand auf ein paar Kegel schmelzen.
Danach konterten aber die Gastgeber mit zweimal rund 600-er, daher blieb es bei der Ausbeute von drei Punkten und eine 3:5-Niederlage musste hingenommen werden.

FEBRUAR 2024

27.02.2024

Bärenstarker Sieg der A-Liga

Nach langer Pause griffen auch unsere Herren der A-Liga wieder ins Meisterschaftsgeschehen ein, im Heimspiel war die SPG ATV/SKV Wr. Neustadt zu Gast.

Unsere Youngster legten gemeinsam los, beide boten die schon gewohnt gute Leistung, wobei Pascal Gròf mit 568 Kegel seine neue Bestmarke festlegte.
Aber auch die 536 Kegel von Lukas Suhane konnten sich sehen lassen und reichten ganz locker zum Mannschaftspunkt.

Wesentlich härter hatten unsere Schlussspieler zu kämpfen.
Doch auch Alfred Weihs siegte mit einer starken Schlussbahn und 529 Kegel ebenso wie Reinhard Weiss (Bild), der sich mit 569 Kegel die Bestmarke des Abends holte.
Die Freude über den 6:0-Kantersieg, der mit neuem Mannschaftsrekord erzielt wurde, war groß.

24.02.2024

BuLi-Herren mit nächster Topleistung

In der vorverlegten 10. Runde der Bundesliga-Herren kam der SKC Ritzing in unsere Heimstätte.

Durch den kurzfristigen Ausfall von Hubsi Hirsch kam Pascal Gròf zu seinem Bundesliga-Debüt und schrammte mit 533 Kegel nur knapp am Punkt vorbei. Dennoch durften sich unsere Herren über einen 1:1-Zwischenstand freuen, da Claudiu Boanta (Bild) mit 623 Kegel aufgeigte.

Den nächsten Mannschaftspunkt holte Hans Messavilla, in einem aufreibendem Kampf erzwang er sein Glück mit 568 Kegel.

Den Vorsprung von 5 Gesamtkegel bauten unsere Schlussspieler rasch und beruhigend aus, zudem sorgte Ovidiu Suhane mit 624 Kegel für die Bestmarke des Matches - der verdiente 6:2-Heimsieg bringt uns zurück auf den 3. Tabellenplatz.

20.02.2024

Serie prolongiert - B-Liga mit 4. Sieg

Nach dem Coup in Neunkirchen nutzten unsere Damen in der B-Liga das Heimspiel gegen
SKK Ebergassing für den nächsten erfolgreichen Streich.

Bei den heiß umkämpften Duellen im ersten Durchgang krallte sich Rosa Hais mit 485 Kegel den wichtigen Punkt zum 1:1.
Ebenfalls siegreich beendete Brigitte Heigl mit 479 Kegel ihr Match, auch die Gesamtkegel wurden klar gewonnen und der nächste 4:2-Sieg gefeiert.

11.+17.02.2024

Hubert Hirsch holt LM-Bronze

An den letzten beiden Wochenenden wurde in der Blauen Lagune um die Landesmeister-Titel in den Klassen der Herren Ü-50 und Ü-60 gekämpft.

Mit dabei waren auch vier Akteure unseres Vereins und das durchaus erfolgreich.
Hubert "Hubsi" Hirsch (Bild) schaffte es auch aufs Stockerl, mit 566 Kegel holte er sich den 3. Platz in der Klasse Ü-50!
Titelverteidiger Hans Messavilla platzierte sich mit 556 Kegel und Rang 5 ebenfalls wieder im Spitzenfeld.

Noch knapper an den Medaillen scheiterte Karl-Heinz Stöller in der Klasse Ü-60, seine starken 570 Kegel reichten nur für den 4. Rang.

Die gesamten Endergebnisse findest du im Bereich BEWERBE.

16.02.2024

B-Liga schlägt in Neunkirchen zu

Keine leichte Aufgabe wartete auf unser B-Liga-Team beim Auswärtsmatch gegen die
SPG SGV Gemeinde Neunkirchen.

Die Weichen auf einen vollen Erfolg wurden bereits im ersten Durchgang gestellt,
Rosa Hais (Bild) startete nach verhaltenem Beginn so richtig durch und holte mit
516 Kegel genauso klar den Punkt wie Brigitte Heigl mit 511 Kegel.

Unsere Schlussspieler ließen keinen Zweifel mehr aufkommen, auch wenn sich Pascal Gróf mit unserer Bestmarke von 536 Kegel knapp geschlagen geben musste, wurden die Gesamtkegel klar gewonnen und ein 4:2-Auswärtssieg mit nach Hause genommen.

10.02.2024

Glück sieht anders aus: zweimal 3 : 5

Mit großer Hoffnung und Zuversicht gingen unsere Topteams in das Heim-Doppel, bei dem wie üblich die Superliga-Damen den Anfang machten - zu Gast war der KSV Wien.

Leider musste unsere Nummer Eins, Zsofia Hudi, krankheitsbedingt passen, für den ersten Punkt und die Topmarke des Matches sprang Sandra Kuti (Bild) beeindruckend ein, sie brachte starke 582 Kegel zu Fall.

Unsere Damen kämpften beherzt und holten sich so auch den nächsten Punkt, Angela Strebinger schaffte dies trotz des geringeren Gesamtergebnisses mit 531 Kegel.

Den dritten Mannschaftspunkt konnte Sabine Broekmann mit 556 Kegel souverän verbuchen, doch für den Gewinn der Gesamtkegel und somit zum Sieg reichte es dennoch nicht, es setzte eine bittere 3:5-Niederlage.

BuLi-Herren trotz Mannschaftsrekord geschlagen

Nicht weniger schmerzhaft war die anschließende Niederlage der Bundesliga-Herren, die sich dem im Frühjahr noch ungeschlagenen SKK Loisdorf beugen mussten.

Die Burgenländer spielten groß auf und sorgten dafür, dass zu Beginn sowohl Claudiu Boanta mit 585 Kegel als auch Alex Reichenauer mit wieder starken 582 Kegel ohne Punkte von den Bahnen gingen.
Unsere Kegler spielten weiter stark, aber weniger glücklich - so reichten auch Hubsi Hirschs 570 Kegel nicht zum Punkt.

Ein Unentschieden war trotzdem noch möglich, Ovidiu Suhane setzte sich auch klar mit der Tagesbestmarke von 606 Kegel durch.

Damit gewann zwar unser Team die Gesamtkegel, da aber Karl-Heinz Stöller (Bild) in einem weiteren dramatischen Duell mit 585 Kegel knapp den Kürzeren zog, reichte selbst der damit erzielte neue Mannschaftsrekord mit einem Schnitt von 581 Kegel nicht zu einem Punktegewinn, auch diese Partie ging mit 3:5 verloren.

03.02.2024

Mit Mannschaftsrekord zu Kantersieg

Gestärkt vom zuletzt gefeierten Auswärtssieg reisten unsere Superliga-Damen zum
SKC Kleinwarasdorf - es sollte ein Tag für die Geschichtsbücher werden.

Der Start ins Match gelang dank Zsofia Hudi sehr gut, sie legte mit sagenhaften 605 Kegel die Bestmarke des Spiels fest und punktete klar zum zwischenzeitlichen 1:1.

Mit herzhaftem Kampf pushten sich Sandra Kuti auf 560 Kegel und Romana Weiss auf 546 Kegel und sorgten mit ihren damit gewonnenen Duellen für eine 3:1-Führung!

Volle Frauen-Power boten danach noch Sabine Broekmann, die mit 568 Kegel genauso punkten konnte, wie Angelika Blümel (Bild), sie bezwang mit ihrem ersten 600er - exakt 602 Kegel - die stärkste Heimspielerin.

Unsere Damen feierten mit 7:1 ihren höchsten Superliga-Auswärtssieg und verbesserten auch ihren Mannschaftsrekord auf den Schnitt von 559 Kegel!

JÄNNER 2024

29.+30.01.2024

Sieg und Niederlage bei ESV-Duellen

Diese Woche trafen unsere LV-Teams jeweils auf den ESV HW Wr. Neustadt.

Den Anfang machte die A-Liga, wobei Herbert Knebel (462) den Punkt zum 1:1 ins Trockene brachte.

Wieder starke Ergebnisse lieferten unsere Jungs im Schlussdurchgang, Lukas Suhane gewann dabei dank einer tollen Abschlussbahn mit 527 Kegel.

Pascal Gróf (Bild) fixierte zwar unsere Bestmarke des Matches, seine 537 Kegel reichten aber nicht zum Punktegewinn, das Spiel ging leider mit 2:4 verloren.

Tags darauf empfingen unsere Damen in der B-Liga die Mannschaft vom ESV.

Rosa Hais erzielte zwar mit 492 Kegel unser stärkstes Ergebnis und auch um einen Kegel mehr als Familie Pfisterer, ging aber bei den Punkten leer aus.

Das Blatt wendete sich danach aber, Ingrid Tschernach (454) profitierte von der verletzungsbedingten Aufgabe des Kontrahenten - und Brigitte Heigl (Bild) machte in einem spannenden Duell mit 491 Kegel den wichtigen zweiten Punkt zum etwas glücklichen 4:2-Sieg.

26.01.2024

Schöner Auftaktsieg der B-Liga

Mit der planmäßig vorverlegten 11. Frühjahrsrunde ging es für unsere B-Liga los, auch sie startete gegen KV Kronlachner.

Eine Punkteteilung brachte der erste Durchgang, Rosa Hais (Bild) setzte sich mit der Bestmarke der Partie von 503 Kegel knapp durch, was Brigitte Heigl (486) noch knapper verwehrt blieb.

Klarer gewann Herbert Knebel (491) danach sein Duell und da auch Ingrid Tschernach mit 484 Kegel einen weiteren Punkt für unser Team holen konnte, gab es mit einem 5:1-Auswärtssieg einen gelungenen Saisonstart!

Spielberichte & Co. findest du wie immer im Bereich MEISTERSCHAFT.

20.01.2024

SuLi-Damen gegen Neunkirchen chancenlos

Dass unsere Damen in der Superliga auf Mannschaften treffen, gegen die es nichts zu holen gibt, war uns bewusst. Dazu zählt definitv auch SK FWT Neunkirchen, die diesmal zu Gast in der Blauen Lagune waren.

Gegen konstant starke Leistungen konnte zu Beginn Zsofia Hudi mit 542 Kegel genauso nicht punkten wie unsere stärkste Spielerin des Matches, auch Romana Weiss (Bild) blieb zum Schluss der Ehrenpunkt mit 551 Kegel nach hartem Kampf versagt.

Kopf hoch, Mädls - es kommen wieder lösbare Aufgaben ;-)

Starke Vorstellung samt Sieg der BuLi-Herren

Mit dem KSK Klagenfurt bekamen es unsere Bundesliga-Herren mit dem nächsten starken Aufsteiger zu tun, diesmal allerdings auf den Heimbahnen.

Ein tolles Heimdebüt feierte dabei Alex Reichenauer (Bild links). Er zeigte sein Talent und bezwang mit stolzen 593 Kegel seinen starken Kontrahenten.
Gewohnt souverän agierte auch Claudiu Boanta mit 609 Kegel, was auch zu einem beruhigenden Vorsprung der Gesamtkegel führte.

Wichtig war danach der nächste Punktegewinn von Hubert Hirsch, den er auf den letzten Würfen mit 540 Kegel fixierte.

Den stärksten Spieler der Gäste hielt zum Schluss Ovidiu Suhane (Bild rechts) mit einer perfekten Leistung in Schach, erzielte dabei beeindruckende 635 Kegel.
Mit dem starken und klaren 6:2-Sieg konnte der 3. Platz in der Tabelle abgesichert werden.

18.01.2024

A-Liga siegt im Nachtrags-Match

Mit dem im Herbst krankheitsbedingt verschobenen Match der letzten Runde startete unsere A-Liga ins Frühjahr, zu Gast waren unsere Herren beim KV Kronlachner.

In ungewohnter Rolle des Startspielers punktete Herbert Windbüchler mit 518 Kegel, auch holte er mit Herbert Knebel (511), dem trotz toller Steigerung der Punktegewinn versagt blieb, ein sattes Kegel-Plus.

Auch unsere Jungs wussten danach zu überzeugen, Lukas Suhane (Bild) schraubte die Bestmarke das Abends auf 537 Kegel, sicherte uns damit den wichtigen zweiten Punkt, mit einem feinen Mannschaftsschnitt von 519 Kegel gelang ein 4:2-Auswärtssieg!

13.01.2024

Perfekter Auftakt der Damen: Superliga-SIEG

Unsere Superliga-Damen starteten in Wien beim SK GÖC ins Frühjahr - und das mit einem sehr wichtigen Auswärts-Sieg!

Zu Beginn holte Angelika Blümel mit 530 Kegel den hart umkämpften Punkt, mit nur einem Kegel Vorsprung sorgte sie für den Zwischenstand von 1:1.

Ebenfalls punkten konnte danach Sabine Broekmann mit 542 Kegel, es blieb mit dem Stand von 2:2 weiterhin spannend.

Mit der Bestmarke des Tages drehte Sandra Kuti (Bild) das Match zu Gunsten unserer Damen, das Geburtstagskind beschenkte sich mit 559 Kegel und uns einen sehr wertvollen 6:2-Sieg, bei dem auch Angela Strebinger mit 511 Kegel punkten konnte.

BuLi-Herren gehen in Gänserndorf leer aus

Beim Aufsteiger KSK OMV Gänserndorf legten unsere Bundesliga-Herren stark los, so punktete Ovidiu Suhane (Bild) trotz starker Gegenwehr mit 585 Kegel.

Hingegen musste sich Hubert Hirsch trotz 566 Kegel knapp geschlagen geben, das gleiche Schicksal erlitt danach auch Hans Messavilla mit 543 Kegel.

Da die Hausherren an diesem Nachmittag bei weitem nicht wie ein Abstiegskandidat agierten, reichte auch die beste Leistung des Matches durch Claudiu Boanta
mit 596 Kegel
nicht, um das Spiel noch zu drehen, daher mussten die Herren die Heimreise mit einer 2:6-Niederlage antreten.
Details findest du wie immer im Bereich MEISTERSCHAFT.

04.+06.01.2024

Turniere in Wr. Neustadt und Leoben

Zwei Turnierteilnahmen gibt es für unsere Herren zu vermelden, zuerst stand das traditionelle
3-Königsturnier vom KV Kronlachner am Programm.

Im wie immer starken Teilnehmerfeld platzierten sich unsere Herren im Teambewerb als stärkste Wiener Neustädter Mannschaft mit einem Schnitt von 555 Kegel auf
Rang Fünf - es fehlten nur 13 Kegel aufs Stockerl.
Ebenfalls den 5. Platz belegte Claudiu Boanta (Bild) in der Einzelwertung mit starken 597 Kegel.

Auch beim Jubiläumsturnier in Leoben war Claudiu mit 564 Kegel unser Bester. Erfreulich auch der Auftritt unseres neuen Spielers Alex Reichenauer, der mit
556 Kegel ebenfalls eine starke Leistung zeigte.

Zu diesem reinen Einzelturnier liegt noch kein Gesamtergebnis vor, wird aber sofort nach Erhalt nachgereicht und ist dann - wie die 3KT-Ergebnisse bereits jetzt schon - im Bereich BEWERBE zu finden.



Hier geht's weiter
zum Archiv der

Berichte 2023 - Herbst-Saison